Jeddeloh 1

EBEV

1981 Gründung

ab 1985 Entwicklung eines Mitarbeiterstammes

Nachdem sich das Unternehmen einen Namen gemacht hatte und die Nachfrage ständig stieg, wurden in den Folgejahren in der Produktion und im kaufmännischem Bereich zusätzliche Mitarbeiter eingestellt

1995 Veränderungen in der Geschäftsführung

Zum 30. Dezember 1995 schied Herr Wiechmann als Gesellschafter der Firma E.B.E.V. aus. Seit diesem Zeitpunkt ist Herr Westphal geschäftsführender Alleingesellschafter.

1996 Einsatz modernster Technik

Um höchsten technischen Anforderungen gerecht zu werden, wurde 1996 das erste CNC Bearbeitungszentrum angeschafft.

Bis 2001 Betriebserweiterungen und neue Tätigkeitsfelder

Durch die stetige Erhöhung von Personal und Maschinenpark wurde der anfänglich zur Verfügung stehende Platz schnell zu klein. Nachdem man zwischenzeitlich ein neues Büro auf dem gleichen Gelände bezog, begann man 1999 endgültig mit der Planung eines völlig neuen Gebäudes. Dieses entstand auf dem von Fa. EBEV eigens erworbenen Nachbargrundstück und wurde Ende des Jahres 2000 bezugsfertig. 
Enthalten sind eine große Produktionshalle, ein Lager mit modernem Hochregalsystem, sowie ein zweistöckiges Büro.

2004 Weitere Baumaßnahmen 

Durch das ständige Wachstum wurde der Platz in der neuen Halle schnell zu klein. Im Jahr 2004 entstand eine zusätzliche Brennhalle. Hier werden Bleche für die weitere Verarbeitung vorbereitet.

2006 Jubiläum

Im Oktober 2006 konnte die Fa. E.4B.E.V. stolz ihr 25 jähriges Betriebsjubiläum feiern.

20010 Neue Firmierung

Aufgrund von internen Umstrukturierungsmaßnahmen übernimmt die EBEV GmbH & Co. KG zum 01.03.2010 die Gesamtrechtsnachfolge der Edewechter Baumaschinen- und Ersatzteil-Vertriebs-GmbH.

2011 Jubiläum und Betriebserweiterung

Im Jahr 2011 konnte die Firma stolz ihr 30 jähriges Betriebsjubiläum feiern. Zudem erbaute man eine neue Halle, die durch eine überdachung dem übrigen Gebäudekomplex angeschlossen ist. Der zusätzlich entstandene Platz wird zum einen für Schlosser-, Reparatur- und Montagearbeiten genutzt und dient zum anderen als zusätzliche Lagerfläche. Die mittlerweile ca. 40 Mitarbeiter finden nun ausreichend Platz, ebenso wie der große Maschinenpark, der zur Zeit neben vielen manuellen Maschinen mehr als 10 CNC Bearbeitungszentren enthält. 

Während der Schwerpunkt weiterhin auf der Produktion von Ersatz- und Verschleißteilen liegt, erweitern diverse CNC Arbeiten das Angebot des mittelständischen Betriebes. Zu einer besonderen Stärke der Firma EBEV hat sich die Be- und Verarbeitung von HARDOX Verschleißblechen entwickelt. Die Mitte der 90 er Jahre von EBEV entwickelten und vielfach verkauften Warmhaltesilos können auch weiterhin auf speziellen Kundenwunsch gebaut werden. Der Bereich Rammschutz bildet seit 2001 eine völlig neue Produktsparte. Hierfür besitzt die Firma ein Patent. Im Jahr 2005 wurde ein “Mini Kran” als weiteres Sonderprodukt auf den Markt gebracht. 

Text: EBEV

Weitere Informationen unter: 
www.ebev.de